Aktuelles

Brücken bauen zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

Überführung des Alumni-Managements von der Hochschule zum VF Alumni + Friends in vollem Gange

Wir haben schon darüber berichtet: Der Senat der Hochschule hat am 03.07.2023 beschlossen, das Alumni-Management an den VF Alumni + Friends zu übertragen. Hintergrund war, dass die bisherige Betreuung verbessert und das Angebot in den kommenden Jahren stetig ausgebaut werden soll. 

Wer ist überhaupt der VF Alumni + Friends?
Wir, als VF Alumni + Friends, Verein der Freunde der Hochschule Esslingen e.V., haben uns daher dem Thema angenommen, denn unsere Mitglieder sind neben unseren geschätzten Firmenmitgliedern ebenfalls fast alle ehemaligen Studentinnen bzw. Studenten, kennen also die Hochschule und sind dieser sehr eng verbunden. Seit 1949 gibt es bereits den Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, über Mitgliedsbeiträge – im Moment sind das für Einzelmitglieder 30 Euro pro Jahr oder 2,50 Euro pro Monat – die Hochschule und die dort Studierenden bei Projekten, Veranstaltungen, Stipendien und allem, was der Lehre an der Hochschule dient, aber auf Grund von mangelndem Budget nicht zu realisieren wäre, zu unterstützen. 

Übernahme der Alumni-Adressen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht so einfach
Man könnte meinen, die Überführung des bestehenden Alumni-Netzwerkes könnte doch ganz still im Hintergrund ablaufen: Die Hochschule übergibt ihre Alumni-Adressen an den VF, der nimmt alle Alumni bei sich auf und dann läuft die Informationskette wie gehabt für alle Alumni-Mitglieder weiter. 

Anschreiben an alle Alumni-Mitglieder Anfang August – was steht da drin?
Doch weit gefehlt – aus datenschutzrechtlichen Gründen, müssen alle Alumni zuerst einmal hierfür ihre Zustimmung geben. So hat die Hochschule, gemeinsam mit uns, ein Anschreiben gemacht, welches Anfang August an alle Alumni verschickt wurde.

Inhalt:

Bitte melde dich beim neuen VF Alumni + Friends Netzwerk an, prüfe deine Daten. 

Vorteil:

  1. Bleibe informiert – die Hochschule/Fakultäten werden in Zukunft nur noch über den VF Informationen versenden, d.h. bei der Hochschule werden die Daten nicht mehr weiterverwendet und „verstauben“.
  2. das neue Netzwerk soll mehr Leistungen und Interaktion möglich machen, zwischen Hochschule, Firmen, Organisationen, Alumni, Studierenden und Professoren - also Aufbau eines neuzeitlichen Netzwerks.
  3. für die nächsten 1,5 Jahre beitragsfrei, damit jeder die Gelegenheit hat, sich eine eigene Meinung zu bilden. ABER ….

Und danach?
Im vierten Quartal 2024 erhält jedes Neumitglied ein Schreiben von uns, in dem wir fragen, ob man seine „Testmitgliedschaft“ in eine beitragspflichtige umwandeln will. Mal ganz ehrlich, 2,50 Euro pro Monat – das sind nicht einmal 2 Kugeln Eis in der Eisdiele (die kosten mittlerweile 3,20 Euro) - ist zwar keine große Summe, aber wer nicht bereit ist, diesen Beitrag zu leisten, der kann ganz einfach seine Mitgliedschaft kündigen, ohne ganz aus dem Alumni-Verteiler zu fliegen. D.h. man kann sicher sein,  dass, sollten die Fakultäten ein Treffen für Alumni oder andere Dinge organisieren, man noch auf dem Verteiler ist und trotzdem hin und wieder Post bekommen kann. 

Daher: Nutzt die Gelegenheit, Ihr habt keine Nachteile, sondern nur Vorteile. Aktualisiert Eure Daten über den Link in Eurem Anschreiben, damit Ihr den Kontakt nicht verliert. Ihr habt noch Fragen? Dann schaut Euch unseren Artikel „Schreiben der Hochschule erhalten? Hier gibt's Antworten auf Fragen“ an.